#5 meiner Songs 2013: Atoms for Peace – Dropped

21. Februar 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Thom Yorke ist einfach ein Genie. Daran gibt’s nichts zu rütteln. Das bestätigt sich mal wieder, wenn er abseits seiner Stammband Radiohead solche außergewöhnlichen Projekte wie „Atoms for Peace“ startet mit solch wunderbaren Songs wie „Dropped“. Gut, die einen kriegen spastische Zuckungen davon, ich hingegen finde ihn unheimlich unter die Haut gehend. Der Bass fließt wie ein Bach durch belebte Wälder. Und Thom Yorkes Stimme erkundet die Felswände, die sich an den Rändern türmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan #5 meiner Songs 2013: Atoms for Peace – Dropped auf Thomas Mühlfellner.

Meta

%d Bloggern gefällt das: