Der Wonnemonat Mai – gute Musik, wohin das Auge reicht

16. Mai 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein bisschen als Gegenprogramm zum derzeit laufenden Eurovision Song Contest (habe vier Songs lang durchgehalten, dann musste ich aufgeben) hier ein kleiner Überblick über die Neuerscheinungen dieser Wochen, auf die ich mich schon besonders freue. Ein richtig guter Monat.

The National – Trouble Will Find Me

Queens of the Stone Age – Like Clockwork

Alice in Chains – The Devil Put Dinosaurs Here

Mark Lanegan & Duke Garwood – Black Pudding

Noah and the Whale – Heart of Nowhere

Und auch von Primal Scream und Vampire Weekend gibt’s was Neues, aber die werde ich eher auslassen, habe bisher noch keinen Zugang zu den beiden Bands gefunden (ohne jetzt ihre musikalische Qualität in irgendeiner Weise in Abrede stellen zu wollen).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Der Wonnemonat Mai – gute Musik, wohin das Auge reicht auf Thomas Mühlfellner.

Meta

%d Bloggern gefällt das: