Ich lese gerade …

6. Mai 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Paul Auster: The Brooklyn Follies

Wie in meinem Beitrag zum Welttag des Buchs schon geschrieben, gehört Paul Auster seit einiger Zeit zu meinen Favoriten, wobei nicht alles von ihm gleichermaßen gut konsumierbar ist. Er ist ein Autor mit einem erstaunlichen Qualitätsmix. Manche Bücher von ihm gehören zu den besten, die ich jemals gelesen habe („Mr Vertigo“ ist so ein Beispiel), andere wiederum, die zum Glück in der Minderheit sind, sind überraschend langweilig wie zuletzt „In the Country of Last Things“, das mich trotz der eigentlich packenden Thematik kalt gelassen hat. „The Brooklyn Follies“ hingegen ist wieder ein Meisterwerk, ein Buch, das ich kaum aus der Hand legen kann. Wie bei so vielen Romanen von Auster ist es schwierig, den Inhalt zusammenzufassen. In groben Zügen geht es um den knapp über 60jährigen Nathan Glass, der gerade Lungenkrebs überstanden hat, und seinen Neffen Tom, einst ein vielversprechend heller Kopf, der an sich selbst gescheitert ist und sich irgendwann als Taxifahrer in New York, später als Assistent eines lebensfrohen schwulen Händler für antiquarische Bücher mit zweifelhafter Vergangenheit wiederfindet. Als Toms knapp zehnjährige Nichte eines Tages vor seiner Tür steht, freiwillig verstummt, sodass nicht aus ihr rauszubekommen ist, wo sich ihre Mutter, die selbst eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat, befindet, wendet sich das Geschick des Onkel-Neffen-Gespanns und das Leben rollt auf diese beiden apathischen Helden zu. Ein witziges und gleichermaßen tragisches Buch, das ich sehr empfehlen kann.

Gleichzeitig lese ich im Übrigen noch den Malkowski, aber der wird mich ja noch länger begleiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Ich lese gerade … auf Thomas Mühlfellner.

Meta

%d Bloggern gefällt das: